Skip to content

Identitätsdiebstahl Teil 3 - Noch mehr Identitäten einsammeln

Dass der "Identitätsdiebstahl" ja eigentlich gar keine Diebstahl ist habe ich im ersten Teil erklärt. Im zweiten Teil ging es um drei Möglichkeiten, Identität zu "stehlen": Phishing, Ködern und und kompromittierte (Web-)Server. Und in dieser Folge geht es um weitere Möglichkeiten wie die Cyberkriminellen die nötigen Informationen für den Identitätsmissbrauch erhalten können.

Spyware liefert jede Menge Daten

"Identitätsdiebstahl Teil 3 - Noch mehr Identitäten einsammeln" vollständig lesen

Single Sign-on und die Sicherheit

Single Sign-on (kurz SSO), das bedeutet, man muss sich nur einmal einloggen und schon ist man überall drin. Das ist praktisch. Aber auch gefährlich. Denn das SSO erspart Ihnen das Merken von Zugangsdaten für etliche Dienste – und einem Angreifer das Knacken dieser vielen Zugangsdaten. Der muss auch nur den SSO-Zugang knacken und kommt in Ihrem Namen überall rein.

Wie es mit der Sicherheit von Single Sign-on aussieht erfahren Sie in meinem Artikel auf entwickler.de.

Carsten Eilers

Identitätsdiebstahl Teil 2 - Identitäten einsammeln

Dass der "Identitätsdiebstahl" ja eigentlich gar keine Diebstahl sondern ein Missbrauch ist habe ich im ersten Teil erklärt. Im Grund ist es aber egal ob man es nun "Identitätsdiebstahl" oder "Identitätsmissbrauch" nennt. Denn alles, was der Cyberkriminelle in Ihrem Namen tut, fällt auf Sie zurück. Und das ist ja das eigentliche Problem.

In dieser Folge schauen wir uns an, wie die Cyberkriminellen die Identitäten "stehlen".

Phishing

"Identitätsdiebstahl Teil 2 - Identitäten einsammeln" vollständig lesen